StartseiteStartseite  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen im BURN
Wir heißen dich herzlich willkommen im You burn with us oder kurz Burn. Es freut uns, dass du hergefunden hast. Eigentlich ist das Burn schon fast ein Jahr alt, aber es wurde umgebaut und nun ein Neustart gewagt. Es handelt sich hier um ein Hunger Games RPG das nach Catching Fire gespielt wird. Wir wollen keine Spiele spielen, da dies nach Erfahrungen kompliziert wird und haben uns auch deswegen eher auf den dritten Teil der Panem Saga konzentriert. Es würde uns freuen, wenn auch du zu uns stoßen würdest! Bist du mindestens 16 Jahre und kennst dich ein wenig in der Panem-Welt aus? Dann schnapp dir einen unserer freien Charaktere! Oder du übernimmst ein Gesuch von einem User, wo du nur wenig wissen über die Welt von Panem haben musst.
Wir hoffen dich bald bei uns begrüßen zu dürfen.


Teilen | .
 

 Soraya Cunningham

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Nach oben Nach unten
Gast

»Gast«

avatar

BeitragThema: Soraya Cunningham   Fr Dez 26 2014, 19:56





I'LL GIVE A BULLSHIT ON THE CAPITOL!


Name: Soraya Cunningham
Spitzname: Nur Soraya
Geschlecht: Weiblich
Alter: 17
Herkunft: Distrikt 12
Wohnort: Distrikt 13
Gesinnung: Rebellen



f a m i l y


{
KRISTAL CUNNINGHAM Mutter 38 Lebendig ||
CARLOS CUNNINGHAM Vater 42 Lebendig ||
DOLORES CUNNINGHAM Oma 79 Tod ||
DESIREE CUNNINGHAM Schwester 14 Lebendig
}


a u s s e h e n


{
Soraya hat Schulterlanges braunes Haar und blau/grüne Augen. Sie ist etwas klein aber dennoch schlank und ist eigentlich schon ziemlich hübsch. Sie hat einen etwas dunkleren Teint. Sie hat trotz der Umstände gerade weiße Zähne und so ein bezauberndes Lächeln. Durch ihre geringe Größe und Gewicht kann sie gut klettern. Sie ist zwar erst 17 Jahre alt, aber sie sieht aus als wäre sie schon 25. Was Soraya nie verstanden hatte, war dass sie manchmal komplett glatte Haare hatte und manchmal auch extrem starke Locken. Sie hat auf andere eine gewisse Ausstrahlung von der sie nichts weiß. Sie hat keine einzige Narbe oder Muttermale.
}


c h a r a k t e r


{
Soraya ist eigentlich sehr Kontaktfreudig solange man nett zu ihr ist. Ihre Freunde bezeichnen sie als stur und ihre Mutter meint sie würde zu viel diskutieren. Aber eigentlich ist sie lustig und man kann viel mit ihr machen. Mit ihr als Freundin könnte man Pferde stehlen.
Soraya hat eine Abneigung gegenüber dem Kapitol, weil sie es schließlich ihnen verdankt dass Soraya Jahr für Jahr hoffen muss dass sie nicht gezogen wird. Soraya muss ja schließlich nicht nur um sich selbst bangen, schließlich hat sie noch Familie und Freunde. Und dann ist da noch ihr fester Freund. Er macht sich immer um Soraya Sorgen weil er sich als Junge nicht für ein Mädchen freiwillig melden kann. Er versucht sie um jeden Preis zu beschützen.
}


Stärken
- gute Bogenschießerin
- Kräuter erkennen und benutzen
- gute Wortwahl
- köperlisch Stark
- temperamentvoll
Schwächen
- lässt sich zu schnell provozieren
- mentale Schwäche
- sarkastisch
- stur
- diskutiert zu viel
Vorlieben
- Bogenschießen
- Kräuter
- Frieden
- ihre Familie
- überleben
Abneigungen
- die Hungerspiele
- das Kapitol
- Egoismuss
- Schmerzen
- Krieg












v e r g a n g e n h e i t


{
Soraya Cunningham wurde als Tochter eines Minenarbeiters und einer Hausfrau in einer gewöhnlichen Familie der Mittelklasse geboren. Mit 6 Jahren bekam sie noch ein kleines Geschwisterchen namens Desiree, die sie über alles liebte. Soraya hatte eine  friedliche Kindheit und in der Schule war sie immer Klassenbeste. Ein kleiner Streber. Schon damals war sie mit Jona gut befreundet und sie verstanden sich gut. Soraya kennt Jason schon seid frühester Kindheit und mit 14 Jahren kam sie mit ihm zusammen. Ihr Freund brachte ihr das Bogenschießen bei. Mit ihren 1.63 m war sie zwar sehr klein, aber sie kam damit klar. Soraya interessiert sich für Kräuter, über die ihre Mutter ihr alles erzählte.
Soraya hasste die Hungerspiele. Ihre Schwester hatte bei jedem Tot geweint, weil sie meinte es wäre zu schrecklich. Soraya konnte ihr da nur zustimmen. Soraya hatte sich immer gefragt wieso das Kapitol ihr sowas antat. Aber sie war Machtlos, sie konnte nichts dagegen tun. Und das wollte sie auch nicht. Sie wollte nur die Sicherheit ihrer Familie und Freunde. Soraya wüsste aber nicht ob sie sich im Ernstfall für jemanden freiwillig melden würde. Für ihre Schwester vielleicht, da sie so jung ist. Aber bei ihrer Freundin ist sie sich nicht sicher. Immerhin sind sie gleich alt und haben so die gleichen Chancen. Soraya war sich aber sicher, gewinnen würden sie beide nicht.
Doch es kam nie dazu. In ihrem vorletztem Jahr musste sie nämlich nicht zittern und hoffen dass sie nicht dran kommt. Denn dieses mal mussten die bisherigen Sieger in die Arena. Soraya ahnte dass das nicht gut gehen kann. Die hälfte der Sieger war so verhasst auf das Kapitol.
Am Anfang liefen die Spiele wie gewohnt ab. Doch nach einer Zeit bemerkte Soraya dass da was nicht Stimmt. Spätestens als mitten in den Hungerspielen abgebrochen wurde wusste sie dass es ein Problem gibt. Ein riesiges Problem. Ihr war schon vorher aufgefallen dass in Distrikt 12 dicke Luft ist und sie wollte gar nicht erst sehen wie es in den anderen Distrikt gerade aussieht. Sie schnappte sich ihre Familie, ein paar Private Dinge und Jason. Doch Jona wollte nicht sie blieb da, bei ihrer Familie. Jason hatte ja keine Familie. Seine Mutter starb bei der Geburt und sein Vater kam bei einem Mienenunglück ums Leben.

Soraya hatte sich immer in den Wald verzogen und da sie ziemlich nah am Zaun wohnten hatte Soraya einen Weg gefunden auch weiterhin heimlich in den Wald jagen zu gehen trotz neuer Sicherheitsmaßnahmen. Diesen Weg nahm sie mit allen andern und flüchtete in den Wald. Alle zusammen rannten sie. Ihr Vater achtete auf ihre Schwester. Sie waren fast 2 Wochen unterwegs als ankamen. Erst waren sie auf einem Plattgetretenem Dorf dass sie stark an die aufnahmen im Fernsehen über Distrikt 13 erinnerte. Sie blieben ein paar Stunden dort und hofften dort Rast zu machen. Doch als plötzlich jemand kam und sie entdeckte verstand sie die Welt nicht mehr. Sie waren ja in mitten im nirgendwo, da fragte sie sich wieso hier ein Mensch ist. Doch dieser Mensch brachte sie noch woanders hin. In einen Unterschlupf unter der Erde. Und dort waren mehr als nur ein Mensch. Dort waren sogar sehr viele Menschen.
Sie sprachen mit einer Frau und erklärten ihr von wo sie kommen und wieso sie hier sind. Die Frau meinte dass sie dort bleiben dürften wenn sie helfen würden. Als sie erfuhr dass Distrikt 12 nicht mehr existierte, war Soraya erst total entsetzt, dann traurig und dann nur noch wütend. Immerhin bedeutet das dass Jona und alle anderen tot wären. Sie erzählte ihnen auch von den Rebellen, also von sich selbst, und was sie tun wollen. Soraya willigte ein ihnen zu helfen gegen das Kapitol zu rebellieren da sie selbst nun noch mehr Hass gegen das Kapitol verspürte. Und seitdem lebt sie mit ihrer Familie in Distrikt 13.
}


l i s t e n


{
DEIN NAME: Desi
AVATARPERSON: Mila Kunis
DEIN ALTER: 15
CHARAKTERWEITERGABE?: Nein
SETWEITERGABE?: Nein
STECKBRIEFWEITERGABE?: Nein
REGELN GELESEN?: JA [X] NEIN []
CODEWORT: * The Mockingjay Lives
}



Nach oben Nach unten
Nach oben Nach unten
Gast

»Gast«

avatar

BeitragThema: Re: Soraya Cunningham   Sa Dez 27 2014, 14:44

Nach oben Nach unten
 

Soraya Cunningham

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
BURN :: # Soraya Cunnigham-