StartseiteStartseite  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen im BURN
Wir heißen dich herzlich willkommen im You burn with us oder kurz Burn. Es freut uns, dass du hergefunden hast. Eigentlich ist das Burn schon fast ein Jahr alt, aber es wurde umgebaut und nun ein Neustart gewagt. Es handelt sich hier um ein Hunger Games RPG das nach Catching Fire gespielt wird. Wir wollen keine Spiele spielen, da dies nach Erfahrungen kompliziert wird und haben uns auch deswegen eher auf den dritten Teil der Panem Saga konzentriert. Es würde uns freuen, wenn auch du zu uns stoßen würdest! Bist du mindestens 16 Jahre und kennst dich ein wenig in der Panem-Welt aus? Dann schnapp dir einen unserer freien Charaktere! Oder du übernimmst ein Gesuch von einem User, wo du nur wenig wissen über die Welt von Panem haben musst.
Wir hoffen dich bald bei uns begrüßen zu dürfen.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Kündigung vom Game Of Thrones
Di Mai 31 2016, 18:37 von Gast

» Engelskuss
Do Mai 19 2016, 17:03 von Gast

» Ende der Partnerschaft
Mi Dez 02 2015, 00:27 von Gast

» Kündigung der Partnerschaft
So Nov 29 2015, 23:27 von Gast

» Fallen Angel
Do Nov 26 2015, 19:01 von Gast

» COVEN
Mi Nov 25 2015, 15:27 von Gast

» Manhattans Elite
So Nov 22 2015, 17:46 von Gast

» Born to Die
Di Nov 17 2015, 12:10 von Gast

» Mystical Life // FSK - 14 // Fantasy
So Nov 15 2015, 22:28 von Gast




KAPITOL:
m: 0 | w: 3

DISTRIKT 1:
m: 0 | w: 0

DISTRIKT 2:
m: 1 | w: 1

DISTRIKT 3:
m: 0 | w: 0

DISTRIKT 4:
m: 0 | w: 2

DISTRIKT 5:
m: 1 | w: 0

DISTRIKT 6:
m: 0 | w: 0

DISTRIKT 7:
m: 0 | w: 0

DISTRIKT 8:
m: 0 | w: 0

DISTRIKT 9:
m: 0 | w: 0

DISTRIKT 10:
m: 0 | w: 3

DISTRIKT 11:
m: 0 | w: 0

DISTRIKT 12:
m: 2 | w: 3

DISTRIKT 13:
m: 0| w: 0



Teilen | .
 

 Haymitch Abernathy

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Nach oben Nach unten
Gast

»Gast«

avatar

BeitragThema: Haymitch Abernathy   Mo Dez 29 2014, 01:53





MAN KANN AUCH OHNE SPASS ALKOHOL HABEN!


Name: Haymitch Abernathy
Spitzname: Ich weiß nicht ich habe ja keinen Spitznamen für mich aber manche nennen mich Hay.... (vielleicht weil sie dabei an Gras denken und rauchen und high und so aber ich trinke eigentlich lieber...)
Geschlecht: Männlich (wenn ihr mir nicht glaubt könnt ihr gerne nachsehen....)
Alter: Keine Angabe! (*hust* 41 *hust*)
Herkunft: Distrikt 12 (Dem wunderschönsten aller Künstlerdistrikte! Wir malen mit Schwarzkohle!)
Wohnort: Distrikt 13 (son beschissenes kleines Zimmer hier...)
Gesinnung: Für die Rebellen (auch wenn die im Kapitol den besseren Alkohol haben....)



f a m i l y


{
Richard Abernathy Vater * Heute 69 Jahre * Tod
Aileen Abernathy * Mutter * Heute 67 Jahre * Tod
Thomas Abernathy * kleinerer Bruder Heute 37 Jahre * Tod
}


a u s s e h e n


{
Ich habe blonde Haare die mir in längeren Strähnen als es sich für einen Mann ziemt ins Gesicht fallen. Doch das stört mich nicht, denn ebenso wie meine Bartstoppeln sind meine Haare etwas das mich weniger interessiert als irgendwelche Stylisten oder Effie. Meine Augen blicken in einem kühlen Blau aus meinem Gesicht und sind meist starr und vermitteln eine Härte die mich davor bewahren soll, dass ich etwas zu nahe an mich heran lasse. Mein Gesicht hat etwas sehr aristrokratisches an sich. Meine Nase die doch etwas in die Richtung Hakennase tendiert untermauert dies nur noch. Meine Kiefer sind sehr ausgeprägt. Von meinem Körperlichen Attributen her bin ich immer noch ein ansehlicher Mann. Ja, ich bin mir sicher dass im Grunde viele Frauen davon schwärmen mit mir... nah ihr wisst schon, allerdings habe ich doch viel von meiner alten Konstitution verloren und der Alkohol fordert auch immer seinen Tribut. Welche Kleidung ich trage, das entscheidet eine Laune der Natur, oder Effie. Wobei ich grundsätzlich eher in unauffälliger Montur und sehr leger anzutreffen bin.
}


c h a r a k t e r


{
Take a Look into my Soul
Wenn ihr statt einer Antwort ein Grummeln wollt, oder einfach ignoriert werden, dann seit ihr bei mir an der richtigen Adresse. Ich rede nicht viel. Ich habe bei den 50ten Hungerspielen meine Sprache weitgehend verloren. Das soll nicht bedeuten, dass ich damals stumm geworden wäre, nein, ich bin nicht verstummt und wenn, dann hätten sie sicher einen Weg gefunden mich wieder zum reden zu bringen. Ich habe beschlossen, dass es sich nicht lohnt zu reden, in den meisten Fällen zumindest. Ich bin lieber still, halte mich zurück und bilde mir meine eigene Meinung, die ich dann aber auch felsenfest vertrete. Ich bin ein Skorpion ganz meinem Sternzeichen entsprechend. Ich mache Versprechungen, dem Kapitol und Präsident Snow gegenüber, die denken, ich würde nach ihrer Pfeife tanzen, dennoch arbeite ich eigentlich für die Rebellion. Ich bin sozusagen, der dunkle, aristokratische Spitzel aka MEntor. Was bei mir ein völliges Tabuthema ist, wären die 50igsten Hungerspiele. Ich habe damals nicht nur getötet, sondern einen Teil von mir verloren, den ich nicht mehr herstellen kann. Normalerweise bin ich immer abweisend und kühl, dennoch versuche ich Mitgefühl zu zeigen, auch wenn das meist einfach übersehen wird, weil ich seit den 50igsten Hungerspielen meine Gefühle weitgehend ausgeschalten habe. Ich bin ein verschlossener Mensch. Das war nicht immer so, aber ich kann daran nichts mehr ändern. Das Kapitol hat mich dazu gemacht. Ich trinke, aber ich nehme keine Drogen, wie viele der anderen Tribute, doch wenn mir einer kommt mit „Alkohol ist keine Lösung!“, so werde ich Antworten: „Wasser aber auch nicht!“. Ich möchte jetzt nicht behaupten, dass ich immer ein zwielichtiger Charakter bin, allerdings bin ich sehr vorsichtig. Wenn mich jemand provoziert, zeige ich ihm meist die kühle Schulter, außer er legt es wirklich auf eine kämpferische Auseinandersetzung an, dann bin ich mir nicht zu schade meine Fäuste zu gebrauchen. Ich habe kein loses Mundwerk und auch wenn ich jemanden beleidige, überlege ich mir gut, was und wie ich es sage. Ich bin der geborene Redner, zumindest in meinen Grundzügen, Sarkasmus und Ironie sind meine Rechte und Linke Hand... wobei eher die Linke, in der Rechten halte ich die Flasche. Präsident Snow hat seine Ansichten, wenn ich nicht vorsichtig bin, dann kann es mir ganz schnell an den Kragen gehen, allerdings muss ich mich mit ihm auseinandersetzen, denn er ist immer noch mein größter Widersacher. Dennoch muss ich ihn allerdings glauben lassen, dass er mich unter seiner Fuchtel hat.
Wie ich auf meine Distriktbewohner wirke? Nun, jene, die mich noch aus Kindheitstagen kennen, wissen, dass ich früher nicht so eisig war, aber sie reden nicht darüber. Sie verhalten sich distanziert. Die Jungen haben Respekt vor mir, oder Angst, oder sie halten mich für absolut unfähig weil ich eigentlich Dauertrinker bin. Und ich kann einfach nicht mit Kindern. Ich sehe sie im Geiste nur schon sterben.
Im Großen und ganzen solltet ihr bereits gemerkt haben, dass mein Charakter sehr sehr vielschichtig und verschlossen ist. Er ist kaum zu greifen und doch einfach nicht ungewöhnlich. Ich bin ich, und da kann ich leider nichts daran ändern.
}


Stärken
» intelligent
» überzeugend
» loyal & zuverlässig
» ehrgeizig
» mutig
» schlagfertig
» kann gut strategisch denken
Schwächen
» zynisch
» stur
» verschlossen
» sarkastisch
» unfreundlich
» chaotisch
» kann besser denken, wenn er betrunken ist
Vorlieben
» Alkohol
» Katniss & Peeta
» Freiheit
» Ruhe
» Sarkasmus & Ironie
» Rebellion
» Effie (auf eine ihm unverständliche Art und Weise)
» Kekse
Abneigungen
» Effies Stimme am frühen Morgen
» Hungerspiele
» Snow
» Seinen Job
» Capitol
» Gefühle
» Betrug



















v e r g a n g e n h e i t


{
Ich wurde am 31 November geboren, unter dem Zeichen des Skorpions und das vor gut 41 Jahren. Ich bin nicht mehr jung aber alt bin ich eigentlich auch noch nicht, auch wenn ich mich fühle als ob ich schon über 100 Jahre auf dem Buckel hätte. Meine Jugend war eigentlich unbeschwert ich lernte in der Schule, wir hatten niemals viel zu essen und doch wir kamen immer über die Runden. Mein Vater war ein heimlicher Ingenieur, der immer versuchte die Welt zu verbessern, oder eben unseren Distrikt und meine Mutter Kindergärtnerin. Wir schlugen uns eben so durch.... wir waren nicht reich oder besonders auffällig.... es war einfach ein normales ein wenig außergewöhnliches Leben in Distrikt 12. Ich war nie wirklich gut auf die Hungerspiele zu sprechen. Es interessierte mich im Grunde auch nicht. Natürlich war immer die Angst vorhanden dass man selbst gezogen werden könnte, aber diese Angst war doch schnell wieder vorbei wenn eben nicht der eigene Name gezogen wurde. Ich war eigentlich immer ein Teamplayer, auch wenn ich mich nicht als den Typen bezeichnen würde mit dem alle befreundet waren, dennoch D12 ist eine Große Familie und ich gehörte dazu. In der Schule war ich schon immer sehr schlau und vorne mit dabei. Es machte mir Spaß und interessierte mich was ich alles erfahren und an Wissen häufeln konnte. Während die anderen oftmals spielten, saß ich daheim oder auf der Veranda in ein Buch vertieft. Vielleicht nennt man das nachdenklich. Aus Mädchen machte ich mir eigentlich nie etwas, auch wenn mich viele bewundernde Blicke trafen und sie um meine Aufmerksamkeit kicherten, da war die Lektüre doch gleich viel interessanter.

Als ich 16 war stand das Jubeljubiläum der 50 Hungerspiele an. Das war ein schreckliches Jahr, nicht nur weil ich gezogen wurde, sondern weil aus jedem Distrikt 2 Jungen und 2 Mädchen in die Arena mussten. Ich war einer von ihnen, dann noch ein wesentlich jüngeres Mädchen das ich kaum kannte und ein Junge aus der Klasse unter mir und Maysilee Donner. Es war komisch aber May und ich wir verbündeten uns wir waren ein gutes Team, kamen gut miteinander zurecht und zusammen hatten wir bessere Chancen als alleine. Wir verbrachten Tage damit vor den anderen zu fliehen uns eine gute Grundlage aufzubauen und wir hatten wirklich Glück denn die Arena glich unserer Heimat, bot viel Nahrung und Wasser. Wir fanden uns gut zurecht und da wir nicht auf Konfrontation gingen blieben wir doch einige Zeit unbelästigt. Ich suchte natürlich ganz meiner Logik folgend nach einem Ausweg aus der Arena, weil sie ja nicht ewig weiter gehen konnte, doch May verstand meine Überlegung nicht – gut ich will nun nicht sagen, dass sie dumm war allerdings fühlte ich mich gebildeter und wie ein Stratege – sie jedoch wollte umkehren, löste unseren Bund. Damit waren wir Feinde und gingen andere Wege. Ich war noch nicht lange da gesessen als ich hörte wie sie nach mir rief und ich lief um ihr zu helfen, aber ich konnte nichts tun ein anderes Mädchen brachte sie um. Dieses Mädchen und ich waren die letzten beiden lebenden Tribute. Ich wusste sie würde mich töten und im Grunde gewann ich nur weil ich riesiges Glück hatte. Es war nicht wirklich geplant was ich tat, es war ein Ausnützen der Umstände. Ich gewann also gegen sie, mit einer List, die mir ein Fehler der Spielemacher offenbart hatte. Ich war der Sieger und kehrte Heim. Etwas das mir viele aus meinem Distrikt wohl nie verziehen und ich mir am wenigsten aber... mit wem soll ich darüber reden? Nein.... da gibt es niemanden denn....

Mein Handeln in der Arena hatte schlimme Konsequenzen. Meine Familie.... durfte das Leid das ich über sie gebracht hatte nur einen kurzen Augenblick erleben, ich hingegen muss mit dem Tod meiner Eltern und meines Bruders kämpfen. Das war der Moment indem meine Welt zerbrach und ich begann zu trinken. Ich machte mir nichts aus meinem Job, versuchte zu übersehen dass ich jedes Jahr weitere Kinder zur Schlachtbank führen musste, sackte ab, bis..... ja bis zwei junge Überlebenskämpfer zu Tributen wurden, das ist nun genau ein Jahr her. Katniss und Peeta. Ich wusste ich konnte nur einen retten und ja Peeta vermutet richtig, es war Katniss, doch sie machte dem ganzen einen Strich durch die Rechnung und das war der Auftakt es weckte mich und viele andere meiner Mentorkolegen. Wir und einige aus dem verschollenen D13 haben eine Rebellion angezettelt, doch Snow wurde hellhörig. Und er hat nun zu den 75 Hungerspielen einem weiteren Jubeljubiläum etwas schreckliches veranlasst. 2 Mentoren aus jedem Distrikt sollen die Arena betreten. Katniss, Peeta und ich wir haben uns abgesprochen und es war klar wer in die Arena geht. Doch von Anfang an war klar dass Katniss und Peeta aus der Arena gerettet werden mussten.....

Es kam allerdings so wie es kommen musste und das bedeutet: alles was schief gehen konnte, GING auch schief. Wir konnten nur Katniss aus der Arena retten, Distrikt 12 wurde ausgelöscht. Wir flohen nach Distrikt 13 und nun... befinden wir uns im Krieg gegen das Kapitol. Ein Glück dass ich Effie mit mir nach D13 holen konnte. So konnte ihr im Kapitol nichts passieren. Nun sind wir in Distrikt 13 und versuchen das Kapitol einzunehmen... Kämpfen unseren eigenen Kampf hier in D13 nicht unser Selbst zu verlieren und weiter machen zu können... suchen das Kapitol einzunehmen... Kämpfen unseren eigenen Kampf hier in D13 nicht unser Selbst zu verlieren und weiter machen zu können...
}


l i s t e n


{
DEIN NAME: Raylan
AVATARPERSON: Woody Harelson
DEIN ALTER: 22
CHARAKTERWEITERGABE?: Ja....
SETWEITERGABE?: Fragen!
STECKBRIEFWEITERGABE?: Nein!
REGELN GELESEN?: JA [x] NEIN []
CODEWORT: * The Mockingjay Lives
}



Nach oben Nach unten
Nach oben Nach unten
Gast

»Gast«

avatar

BeitragThema: Re: Haymitch Abernathy   Mo Dez 29 2014, 21:19

Nach oben Nach unten
 

Haymitch Abernathy

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Haymitch Abernathy
» Effie + Haymitch = Hayffie

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
BURN :: # Haymitch Abernathy-