StartseiteStartseite  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen im BURN
Wir heißen dich herzlich willkommen im You burn with us oder kurz Burn. Es freut uns, dass du hergefunden hast. Eigentlich ist das Burn schon fast ein Jahr alt, aber es wurde umgebaut und nun ein Neustart gewagt. Es handelt sich hier um ein Hunger Games RPG das nach Catching Fire gespielt wird. Wir wollen keine Spiele spielen, da dies nach Erfahrungen kompliziert wird und haben uns auch deswegen eher auf den dritten Teil der Panem Saga konzentriert. Es würde uns freuen, wenn auch du zu uns stoßen würdest! Bist du mindestens 16 Jahre und kennst dich ein wenig in der Panem-Welt aus? Dann schnapp dir einen unserer freien Charaktere! Oder du übernimmst ein Gesuch von einem User, wo du nur wenig wissen über die Welt von Panem haben musst.
Wir hoffen dich bald bei uns begrüßen zu dürfen.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Kündigung vom Game Of Thrones
Di Mai 31 2016, 18:37 von Gast

» Engelskuss
Do Mai 19 2016, 17:03 von Gast

» Ende der Partnerschaft
Mi Dez 02 2015, 00:27 von Gast

» Kündigung der Partnerschaft
So Nov 29 2015, 23:27 von Gast

» Fallen Angel
Do Nov 26 2015, 19:01 von Gast

» COVEN
Mi Nov 25 2015, 15:27 von Gast

» Manhattans Elite
So Nov 22 2015, 17:46 von Gast

» Born to Die
Di Nov 17 2015, 12:10 von Gast

» Mystical Life // FSK - 14 // Fantasy
So Nov 15 2015, 22:28 von Gast




KAPITOL:
m: 0 | w: 3

DISTRIKT 1:
m: 0 | w: 0

DISTRIKT 2:
m: 1 | w: 1

DISTRIKT 3:
m: 0 | w: 0

DISTRIKT 4:
m: 0 | w: 2

DISTRIKT 5:
m: 1 | w: 0

DISTRIKT 6:
m: 0 | w: 0

DISTRIKT 7:
m: 0 | w: 0

DISTRIKT 8:
m: 0 | w: 0

DISTRIKT 9:
m: 0 | w: 0

DISTRIKT 10:
m: 0 | w: 3

DISTRIKT 11:
m: 0 | w: 0

DISTRIKT 12:
m: 2 | w: 3

DISTRIKT 13:
m: 0| w: 0



Teilen | .
 

 Annie Cresta

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Nach oben Nach unten
Gast

»Gast«

avatar

BeitragThema: Annie Cresta   Fr Dez 26 2014, 12:57





"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." -Mark Twain


Name: Annie Cresta
Spitzname: Annie
Geschlecht: Weiblich
Alter: 23 Jahre
Herkunft: Distrikt 4
Wohnort: Gefangene im Kapitol
Gesinnung: indirekt Rebellen



f a m i l y


{
Claire Cresta ll Mutter ll wäre 47 ll Tod
Ich liebte meine Mutter sehr und es war ein noch tragischer Verlust als ich von den Spielen wieder kam. Es tut mir wahnsinnig leid, dass ihr sooft die Nerven geraubt habe.
Samuel Cresta ll Vater ll wäre 49 ll Tod
Ich war ein Papakind, er hat mich von vorhin bis hinten verwöhnt, wo es eben nur ging. Ich liebte ihn sehr und sein Verlust schmerzt heute noch.
Ben Cresta ll Bruder ll wäre 27 ll Tod
Er war so dumm, mein geliebter großer Bruder, ging für einen Jungen, der so ausgemergelt war in die Spiele und verlor sein Leben. Manchmal hasse ich hin dafür, dass er freiwillig in die Spiele zog.
Robin Cresta ll Bruder ll 20 ll Lebendig ll Fischer
Der süße kleine Robin, ich habe ihn so lieb. Er war schon immer unser Nesthäkchen. Er fing mich zusammen mit Finnick auf, als die Welt dabei war unterzugehen.
}


a u s s e h e n


{
Für mein Distrikt bin ich normal groß, mit 173 cm, und schlank gebaut, da ich zarte 60 kg wiege.
Ich habe eher zarte Kurven, doch dies ist, denke ich, gar nicht mal so wichtig.
Mein Gesicht ist herzförmig, mit einer süßen kleinen Nase, grün leuchtenden Augen und vollen Lippen. Es wird von meinem rotbraunen, welligen Haar umrahmt. Meistens trage ich meine Haare offen, außer ich gehe schwimmen.
Im Alltag trage ich vor allem Jeans und T-Shirts, da ich es einfach praktisch und bequem mag.
Nur wenn ich im Kapitol bin oder mich als Mentorin präsentieren muss, trage ich ein Kleid.
Eine Halskette lege ich mir nie um den Hals, da sie mich zu sehr einengen würde im Halsbereich, stattdessen trage ich aber ein zartes Armband um mein Handgelenk.
Zu meinen Outfits trage ich immer flache Schuhe.
}


c h a r a k t e r


{
Seit den Hungerspielen bin ich nicht mehr ich selbst. Vor gut fünf Jahren war ich fröhliches
Mädchen und hatte viel Spaß am Meer in meinem Distrikt. Ich spazierte gerne durch meine Heimat, die Leute sagten über mich immer, dass ich hilfsbereit und respektvoll war. Von dieser Annie ist nicht mehr viel übrig geblieben. Nun sitze ich meistens nur da und starre Löcher in die Luft. An Gespräch nehme ich nicht mehr aktiv teil. Wenn ich doch mal rede und Information bei sind, die ich nicht hören will, reagiere ich in dem ich mir die Hände auf die Ohren drücke und eine Melodie summe.Ich glaube jemand nannte meinen Zustand apathisch. Seit den Spielen bin ich Fremden und auch den Bewohnern meines Distriktes gegenüber eher verschlossen. Dennoch bin ich sehr sensibel und nehme mir vieles schnell zu Herzen. Dennoch bin ich ein sehr loyaler Mensch und stehe zu meinen Freunden. Finnick ist einer der wenigen Menschen, der mich versteht und meine Reaktion nachvollzieht. Bei ihm gibt es Lichtblicke, Momente, wo ich fast wieder ich bin.
Ich hasse das Kapitol, für das was sie mir angetan und die Hungerspiele, die mir diese Erfahrung eingebracht hatte. Außerdem denke ich, ist es selbstverständlich, dass ich mit dem Tod nicht viel am Hut haben möchte.
Musik, Finnick und manchmal auch das Schwimmen helfen mir mein Trauma zu verarbeiten.
}


Stärken
- Schwimmen
- fürsorglich
- loyal
- respektvoll
- liebevoll
Schwächen
- apathisch
- verschlossen
- schüchtern
- sensibel
- Finnick
Vorlieben
-Finnick
- Meer
- Musik
- Sonnenschein
- Sonnenauf-/
untergänge beobachten
Abneigungen
- Hungerspiele
- Kapitol
- Tod
- Winter
- Rosen










v e r g a n g e n h e i t


{
Ich wurde am 2. 7. zu den 51. Hungerspielen geboren. Zu dem Zeitpunkt war es sehr warm in Distrikt 4 und Vater hatte wegen der Wehen, die meine Mutter plagten, meinen vier Jahre älteren Bruder mit zur Arbeit nehmen müssen. Da mein Vater eigenständiger Angler war, stellte dies kein Problem da.
Als Kind habe ich meiner Mutter viele ihrer Nerven geraubt und hing doch eher an meinem Papa.
So etwas wie Hunger leiden, kannte ich zu keinem Zeitpunkt, erst als ich in die Schule kam, merkte ich erstmals, dass es nicht allen Kindern zu gut ging, wie es mir ging.
In der Schule war ich sehr ehrgeizig, schließlich wollte ich neben meinen großen Bruder und meinen kleinen Bruder hervor stechen.  Denn kaum, dass ich damals laufen und erste kleine Sätze bilden konnte, war Robin unterwegs um unser Familienleben weiter aufzumischen.
Von den Hungerspielen hörte ich das erste Mal, als meine Eltern ganz besorgt um Ben waren.
Vorher hatte ich mir nie Gedanken gemacht, warum an dem Tag frei war und sich alle Leute auf dem Marktplatz versammelten. Meine erste Ernte verlief ohne Probleme, weder Ben oder ich wurden gezogen. Zwei Jahre später wurde ein kleiner hagerer Junge gezogen, ich glaube, er ging in Robins Klasse. Man hörte eine Mutter aufgelöst weinen und dann ertönte auf einmal die Stimme meines Bruders. Ich sah erschrocken rüber zu den Jungs, wo er sich langsam einen Weg bahnte, um auf die Bühne zu gehen. Die Frau aus dem Kapitol war begeistert gewesen, während ich den Tränen nahe war. Es wäre das letzte Jahr für meinen Bruder gewesen, danach hätte er ohne Sorge bei Vater mitarbeiten können. So aber verlor ich meinen Bruder an die Hungerspiele.
Danach kehrte für kurze Zeit wieder Ruhe ein, doch es war eine trügerische Ruhe, wie sie herausstellte. Drei Jahre nach dem Unglück mit meinem Bruder ging ich mit Robin zusammen zur Ernte, beide hatten wir Sorge, dass das Unmögliche passieren würde. Unsere Sorge war berechtigt, denn mein Name wurde gezogen. Robin wollte sich erst freiwillig melden, um mich zu begleiten, aber ich schüttelte vehement den Kopf. Statt meinem Bruder meldete sich ein guter Freund von mir.
Mit vielen Tränen hatte ich mich verabschiedet.
Während der Zugfahrt lernte ich Finnick kennen und ich mochte ihn von Anfang an.
In der Arena war mein Freund der einzige Verbündete, doch als in meiner unmittelbaren Nähe geköpft wurde, schaltete irgendetwas in meinem Kopf um. Ich weiß nicht mehr, was danach passierte, wahrscheinlich war ich weggelaufen und hatte mich versteckt. Als die Arena überflutet wurde, schwamm ich einfach, wie ich es als kleines Kind gelernt hatte. Wasser war mein Element.
Ich gewann und kam mit einem Trauma aus den Spielen.
Als ich im Stockwerk für Distrikt 4 war und dort Finnick saß, war ich froh, dieses vertraute Gesicht zu sehen. Als es später nach Hause ging, erfuhr ich von meinem Bruder, dass meine Mutter und mein Vater bei einem Sturm ums Leben kamen.
Ich fand langsam in mein Leben zurück.Finnick war da und baute mich auf, er half mir und beschützte mich vor dem Kapitol. Langsam fand ich zurück, doch grade als es wirklich anfing besser zu werden, kamen die 75ten Hungerspiele.
Ich wurde gezogen und die arme Mags ging an meiner Stelle, zusammen mit meinem geliebtem Finnick. Als Mags starb, war ich so unendlich traurig, denn theoretisch wäre ich an ihrer Stelle gewesen. Schließlich brach die Arena durch Katniss Everdeen ein und ich verstand nicht, was sich dieses naive Mädchen dabei dachte. Aber darum musste ich mir keine Gedanken mehr machen, denn auf einmal kamen Friedenswächter und brachten mich ins Kapitol.
}


l i s t e n


{
DEIN NAME: Mandy
AVATARPERSON:Stef Dawson
DEIN ALTER: 19
CHARAKTERWEITERGABE?:ja, da Buchcharakter
SETWEITERGABE?:nen
STECKBRIEFWEITERGABE?: nein
REGELN GELESEN?: JA [X] NEIN []
CODEWORT: * The Mockingjay Lives
}





Zuletzt von Annie Cresta am Fr Dez 26 2014, 20:57 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Nach oben Nach unten
Gast

»Gast«

avatar

BeitragThema: Re: Annie Cresta   Sa Dez 27 2014, 14:32

Nach oben Nach unten
 

Annie Cresta

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Finnick Odair

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
BURN :: # Annie Cresta-